Warning: Attempt to read property "cart" on null in /home/www/wordpress/brandyourvoice/wp-content/plugins/oxygen/component-framework/components/classes/code-block.class.php(133) : eval()'d code on line 3

Warning: Attempt to read property "cart_contents_count" on null in /home/www/wordpress/brandyourvoice/wp-content/plugins/oxygen/component-framework/components/classes/code-block.class.php(133) : eval()'d code on line 3
Lesedauer: 4 Minuten

Der Compound-Effekt – Dein Schlüssel für langfristigen Erfolg

Neues Jahr, neues Glück – oder wie heißt es immer so schön?

Hast du Ziele oder Träume, die du schon viel zu lange vor dir herschiebst? Und jedes Mal, wenn sich das Jahr dem Ende neigt, denkst du dir „nächstes Jahr starte ich voll durch!“. Doch kaum beginnt der Januar, nimmt die Gewohnheit nach wenigen Wochen ihren Lauf und deine Ziele rücken wieder in weite Ferne. Doch wieso scheitern so viele Menschen? Gibt es hierfür nicht einen besseren Weg? Doch, den gibt es. Wenn du dem Scheitern einen Schlussstrich ziehen möchtest, um privat und beruflich endlich loszulegen, könnte der Compound-Effekt dein Schlüssel für langfristigen Erfolg sein!

 

Inhaltsangabe

5 Gründe, wieso die meisten Menschen ihre Ziele nicht erreichen

  1. Gesellschaftlicher Druck

    Ist das Ziel, das du erreichen möchtest, aus dir heraus entstanden oder weil es andere von dir erwarten? Bei einem „fremden“ Ziel, das nicht aus deinem eigenen Wunsch gewachsen ist, fehlt oftmals die Motivation und Leidenschaft, es auch zu erreichen.

  2. Fehlendes Durchhaltevermögen

    Wusstest du, dass es rund 66 Tage dauert, eine neue Gewohnheit zu etablieren? Das klingt erst einmal ganz schön lange. Doch was sind schon 66 Tage, wenn dir das Ziel dahinter dazu verhelfen kann, dein gesamtes Leben positiv zu verändern?

  3. Fehlende Disziplin

    Wusstest du, dass dich Disziplin so viel weiter bringt, als reine Motivation? Motivation kommt und geht und ist vor allem abhängig von deinen Emotionen. Disziplin hingegen beeinflusst dein Durchhaltevermögen und lässt dich auch dann weitermachen, wenn dir mal nicht danach ist.

  4. Keine Struktur

    Jedes Ziel braucht einen guten Plan, um es zu erreichen. Schritte und Zwischenetappen, die dir den Weg einfacher machen. Auch wenn das an dieser Stelle logisch klingen mag, vergessen die meisten Menschen, dass jeder noch so kleine Erfolg Wertschätzung verdient. Bringe Struktur in deinen Plan und überlege dir, welche Schritte erforderlich sind, um deine Intention zu erreichen.

  5. Ungeduld

    Wann möchtest du deine Träume endlich in die Tat umsetzen? Lass mich raten, am liebsten jetzt sofort und ohne Umwege? Und genau das ist das Problem. Menschen wollen zu viel und zu schnell und das macht es schlichtweg unrealistisch. Die Folge? Du stehst immer noch an der gleichen Stelle und die Motivation sinkt und sinkt.

Der Compound-Effekt – was ist das überhaupt?

Der Compound (=Verbindung) -Effekt ist die Verbindung vieler einzelner Schritte, die dazu führen, langfristigen Erfolg zu erzielen.

Viele kleine Schritte + Zeit + Kontinuität = langfristiger Erfolg

Stell dir vor, du möchtest den Mount Everest besteigen. Und zwar morgen. Klingt das für dich machbar? Ich glaube nicht. Dann stell dir jetzt vor, du hättest 1 Jahr Zeit und würdest jeden Tag auch nur 1 % besser werden. Klingt das machbar? Schon viel eher!

Durch den Compound-Effekt ist es also möglich, dass jede noch so kleine Gewohnheit zu einem positiven Resultat führen kann. Während täglich eine Stunde Sport für einen Anfänger total unrealistisch klingen, scheinen 10 Minuten täglich viel plausibler und greifbarer zu sein. Doch was möchten wir Menschen? Eine Blitz-Diät, durch die wir bis zum Wochenende wieder in unsere Lieblingshose passen? Oder eine Step-by-Step-Diät, bei der das Ganze bis zu einem Jahr dauert? Ich denke, die Antwort liegt hier auf der Hand, natürlich wollen wir sofort in unsere Lieblingshose passen. Welche Variante jedoch nachhaltiger ist, liegt auch auf der Hand. Eine langfristige Veränderung bringt neue Alltagsgewohnheiten mit sich, die wir irgendwann ganz automatisch in unseren Alltag integrieren.

Warum fallen uns Veränderungen so schwer?

Wann bist du das letzte Mal aus deiner Komfortzone gehüpft und hast dein Leben auf den Kopf gestellt? Für Außenstehende ist es oft einfacher zu urteilen und Veränderungen für gutzuheißen. Für Betroffene ist es jedoch oft ein harter und steiniger Weg. Wir Menschen mögen die Sicherheit, das Vertraute und das Gewohnte, auch dann, wenn es uns vielleicht gar nicht glücklich macht. Wer kann schon wissen, ob die Entscheidung, die wir treffen, unser Leben wirklich einfacher, glücklicher und erstrebenswerter machen wird? Eine Glaskugel, um in die Zukunft zu blicken, haben wir leider nicht. Wir analysieren die Gefahren und Risiken, die im Worst Case aus der Veränderung heraus resultieren können. Schnell wird uns klar, dass diese neue Situation ganz schön unbequem werden kann. Aus der Angst vor dem Ungewissen, bleiben wir dann bei dem, was wir kennen. Tagein, tagaus.

Jedes Ziel braucht einen Plan

Angenommen, du möchtest deinen Traum verwirklichen und einen eigenen Camper ausbauen. Nimmst du dann sofort Hammer und Nägel in die Hand und legst einfach mal drauflos? Oder machst du dir vorher einen Plan und überlegst, was die Basis sein sollte, was du dafür benötigst und was später vielleicht folgen könnte? Genauso verhält es sich auch mit kleinen Veränderungen im Leben. Die meisten Menschen vergessen die Basis und wollen direkt ein fertiges Ergebnis sehen. Wenn du dein Ziel mit Erfolg erreichen möchtest, benötigst du ein Fundament und einen genauen Plan. Auch wenn dir das anfangs lästig erscheinen mag, ist es langfristig gesehen zielführend.

Mit einem genauen Plan bist du viel produktiver, weil du Step für Step genau weißt, was du wann zu tun hast. Die Zwischenziele, die du dir dabei machst, motivieren dich am Ball zu bleiben und zeigen dir auch die kleinen Erfolge auf, die du zu verbuchen hast.

In 3 Schritten zum langfristigen Erfolg! So gelingt es dir!

  1. Überlege dir im ersten Schritt, was genau du verändern möchtest. Welche Ziele hast du im Leben? Priorisiere sie und richte deinen Fokus zuerst einmal nur auf ein Ziel.

  2. Anschließend schreibst du dir eine Liste, was dafür nötig ist, um dieses Ziel zu erreichen. Welche Fähigkeiten brauchst du dafür? Brauchst du in manchen Bereichen womöglich Unterstützung? Benötigst du bestimmtes Equipment? Gibt es vielleicht negative Glaubenssätze, die du dafür aus deinem Kopf streichen kannst oder Routinen, von denen du dich für deinen langfristigen Erfolg trennen darfst?

  3. Nun hast du alles niedergeschrieben, was du benötigst, um langfristig an dem Punkt anzukommen, den du dir herbeisehnst. Diese Liste kannst du nun Schritt für Schritt durcharbeiten, um neue Gewohnheiten in deinem Alltag willkommen zu heißen.

Auch wenn es am Anfang für dich schwer zu erkennen sein mag, doch auch die kleinen Schritte bringen dich in Summe einen großen Schritt näher zu deinem Ziel!

Fazit

Wir Menschen wollen am liebsten alles jetzt sofort und am besten noch fehlerfrei. Doch genau hier liegt unsere Herausforderung, denn große Ziele erreichst du in der Regel nicht über Nacht (außer es passiert ein Wunder).

Mache dir einen Plan, sei diszipliniert und werde jeden Tag ein kleines Stückchen besser. Der Compound-Effekt lernt dich, dass manche Dinge seine Zeit brauchen. Und genau das ist so wichtig, um dir ein Fundament zu bauen und langfristigen Erfolg zu haben.

Gut Ding will Weile haben!

Du hast noch persönliche Fragen an uns? Dann schreib´ Jana und mir eine Nachricht oder schau´ direkt auf unserer Website vorbei: https://brandyourvoice.de/!

Deine autorin Jana
Diesen Beitrag mit anderen teilen:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 BRAND YOUR VOICE | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsbelehrung
made with 
TOP
entercrossmenuchevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram